VOTRONIC 1712 Solar-Laderegler MPP 170 CI

VotronicArtikelnummer: 1712

Preis:
Sonderpreis€119,00 EUR

inkl. MwSt. Versandkosten werden im Checkout berechnet.

Versand in 1-3 Werktagen

Beschreibung

Der
Solarladeregler MPP 170 CI von Votronic ist ideal für den Einsatz mit Solarmodulen mit einer maximalen Leistung von 170 Watt peak (Wp), einem maximalen Solarmodul-Strom von 10 Ampere und einer maximalen Modulspannung von 60 Volt. Es verfügt über zwei Ladeausgänge: Der Hauptladeausgang ermöglicht das Laden von Blei-Säure-, Gel-, AGM- und modernen Lithium-LiFePO4-Batterien, während der zweite Ladeausgang zur Stützladung und Ladeerhaltung der Blei-Fahrzeug-Starterbatterie dient.

Funktionsweise des Solar-Reglers MPP 170 CI

Votronic bietet hochwertige
MPP Solar-Regler speziell für den Einsatz in Reisemobilen an. Die Solarladeregler der Serie "MPP" (Maximum-Power-Point) mit der "IU1oU2"-Ladekennlinie fungieren als Verbindung zwischen den Solar-Modulen und den Batterien. Die MPP-Technologie des Reglers ermittelt kontinuierlich und automatisch mehrmals pro Sekunde die maximale Leistungsausbeute (MPP) der Solar-Module. 

Er transformiert dann den Spannungsüberschuss des Solar-Moduls auf einen höheren Ladestrom für die Batterie um (verwirklicht durch Hochfrequenz-Schaltreglertechnologie mit hohem Wirkungsgrad). Dieser Ladestromzugewinn führt zu kürzeren Ladezeiten und einer optimierten Leistungsausnutzung der gesamten Solaranlage. Die MPP Solar-Regler arbeiten vollautomatisch, sind wartungsfrei und bieten eine Vielzahl von Funktionen und Vorteilen.

Die wichtigsten Merkmale

MPP-Ladestrom-Zunahme gegenüber herkömmlichen Reglern durch den Einsatz modernster Reglertechnologie (Mikroprozessor) um 10 % bis 30 % (Wirkungsgrad > 95 %). Das Leistungsplus zeigt sich insbesondere zur kühleren Jahreszeit und z. B. bei Hochnebellagen, geringerer und diffuser Beleuchtung (Überwinterung).

Für das Laden von Blei-Gel-, Blei-AGM-, Blei-Säure- Batterien oder LiFePO4- Komplettbatterien (mit integriertem BMS, Balancing, Sicherheitsbeschaltung und Zulassung!) der angegebenen Nennspannungen und die Mitversorgung von an diesen Batterien angeschlossenen Verbrauchern in fest installierten Systemen mit den angegebenen Batteriekapazitäten und Ladeprogrammen.

Die Ladespannung ist frei von Spitzen und so geregelt, dass ein Überladen der Batterien ausgeschlossen ist.

Zwei Batterie-Ladeausgänge: Automatisches Laden der Hauptversorgungs-Bord-Batterie (BORD I) sowie Stützladung und Ladeerhaltung (max. 1 A) der Fahrzeug-Starterbatterie (Start II) mit Schutz vor Überladung.

Überwachungsfreie Ladung: Serienmäßiger Schutz gegen Überlast, Überhitzung, Verpolung und Batterie-Rückentladung (bei zu geringer Solarleistung z. B. Dämmerung, nachts etc.).

Parallel-/Puffer-Betrieb: Einhaltung der Ladevorschriften auch bei gleichzeitigem Betrieb von Verbrauchern.

„IU1oU2"-Ladekennlinie: Definierte Ladespannungserhöhung (U1) verhindert schädliche Säureschichtungen (Blei) und sorgt für Ausgleichsladung der einzelnen Batteriezellen (Blei und Lith.), danach automatische Erhaltungsladung (U2).,

Überladeschutz: Regelt den Ladestrom der Batterie bei zu viel Solarleistung und voller Batterie zurück, sorgt bei Stromverbrauch durch sofortiges Nachladen für einen möglichst hohen Ladezustand der Batterie.

Bordnetzfilter: Problemloser Parallelbetrieb mit Wind- und Motorgeneratoren, Netz-Ladegeräten, Lichtmaschinen etc.

CI-Bus Anschluss: zur Anzeige aller relevanten Daten auf einem zentralen Fahrzeugdisplay

Messausgang für EBL, evtl. vorhandener Elektroblock im Wohnbereich des Fahrzeugs: Ermöglicht die bequeme Verwendung einer im Elektroblock eingebauten (Solar-) Stromanzeige zur Kontrolle der Solar-Anlage. Bitte vorab unbedingt prüfen, ob die Kompatibilität des vorhandenen Schaudt-Elektroblocks (EBL) sowie der entsprechenden Kontroll- und Anzeigetafel gegeben ist.

Schaltausgang „AES" (nur MPP 260 CI, MPP 360 CI und MPP 440 CI): Bewirkt bei dauerhaft reichlich Solar-Leistungsüberschuss das automatische Umschalten von Kühlschränken mit „AES" (Automatic Energy Selector, Electrolux / Dometic) von Gas- auf 12 V-Betrieb.

Anschluss für
Batterie-Temperatur-Sensor (Art.-Nr. 2001): Bei Blei-Batterien erfolgt die automatische Anpassung der Ladespannung an die Batterie-Temperatur, bewirkt bei Kälte eine bessere Vollladung der schwächeren Batterie, bei sommerlichen Temperaturen wird unnötige Batteriegasung und -belastung vermieden. LiFePO4-Batterien: Batterieschutz bei hohen und insbesondere bei tiefen Temperaturen.Unbedingt empfohlen, wenn die Batterietemperatur im laufenden Betrieb unter 0°C fallen kann.

Steckerfertig für den Anschluss der Votronic Solar-Anzeigegeräte
LCD-Solar Computer S zur optimalen Kontrolle der Anlage.

Ladeprogramme

  • „Gel": Ladeprogramm für Gel-Batterien, Kennlinie IU1oU2
Abgestimmt auf verschlossene, gasdichte Gel-/dryfit-Batterien mit festgelegtem Elektrolyt, welche generell ein höheres Ladespannungsniveau und längere U1-Haltezeiten benötigen, um kurze Ladezeiten mit besonders hoher Kapazitätseinlagerung zu erreichen und ein langfristiges Batterie-„Verhungern" zu vermeiden.
  • „AGM": Ladeprogramm für AGM-/Vlies- Batterien, Kennlinie IU1oU2
Bestimmt für das Laden von verschlossenen, gasdichten AGM (Absorbent-Glass-Mat)-Batterien in Blei-Vlies-Technologie, welche ein besonders hohes U1-Niveau mit abgestimmten Haltezeiten für die Voll-Ladung und danach ein moderates U2-Niveau zur Ladeerhaltung benötigen (Platten- und Rundzellen Technologie).
  • „UNIVERSAL": Ladeprogramm für Blei-Säure-/Nass-/AGM-Batterien, Kennlinie IU1oU2
Universalprogramm zur Ladung und Ladeerhaltung von Säure-Batterien in Fahrzeugen (gemischt mobil/stationär). Bietet mit mittlerem U1-Niveau noch kurze Ladezeiten, guten Ladefaktor und gute Säuredurchmischung bei offenen und geschlossenen, wartungsarmen, wartungsfreien Standard-, Antriebs-, Beleuchtungs-, Solar- und Heavy Duty-Batterien, sowie AGM-Batterien mit normalem U1-Niveau.
  • „LiFePO4": Ladeprogramm für Lithium Batterien, Kennlinie IU1oU2
Ladeprogramm abgestimmt auf Lithium-LiFePO4-Batterien mit eigenem BMS und vorgeschriebener bzw. eingebauter Schutzbeschaltung.

 

Beachte, dass der Solar-Laderegler nur mit Solar-Panels bis zur maximalen Leistungsangabe (Wp) und unterhalb der maximal zulässigen Spannung (Voc) verwendet werden darf. Darüber hinaus ist der Regler nicht für ein eingangsseitigen Anschluss (+/- Solar-Panels) von Wind-, Wasser-, Fuel- oder Motor-Generatoren, Netzteilen, Batterien oder anderen Stromquellen geeignet.

 
Lieferumfang:

1x Votronic Solarladeregler MPP 170 CI / Herstellernummer: 1712

Gewicht

0,225 kg

Größe

131 × 77 × 40 mm

Hersteller

Votronic

Artikelnummer

1712

Solar-Modul-Leistung

40 – 170Wp

Solarmodulstrom

0 – 10A

Solar-Modul-Spannung (Voc)

max. 60V

Rückentladeschutz (nachts)

ja

Ladestrom Hauptausgang

0 – 13A

Vorladestrom

6,5A

Batterie Nennspannung Blei-Säure, -Gel, -AGM

12V

Batterie Nennspannung LiFePO4

12,0 – 13,3V

Ladeprogramme

8

Ladespannung begrenzt

max. 15V

Nebenausgang (Starter Batterie)

12V / 0 – 1A

Das könnte Ihnen auch gefallen

Zuletzt angesehen